Über uns

Die Scuola Romit wurde von vier erfahrenen Lehrern für Italienisch als Fremdsprache gegründet. Wir lernten uns zunächst auf der professionellen Ebene kennen und wurden schnell gute Freunde. Hier stellen wir uns vor.

01Massimiliano De Cicco. Mein Name ist Massimiliano. In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde ich auf einer Insel in der Mitte des Flusses Tiber geboren. Ich habe einen Abschluss in Fremdsprachen und Literaturwissenschaft.
2007 begann ich meine Lehrerkarriere an einer belgischen Sekundarschule als Italienischlehrer. Zurück in Italien arbeitete ich ehrenamtlich für eine gemeinnützige Organisation und unterrichtete Italienisch als Fremdsprache in einem Welcome-Center für Immigranten. 2009 verließ ich Rom erneut, diesmal in Richtung Polen: Für gut drei Jahre arbeitete ich dort als Dozent für Italienisch an der Universität Szczecin (Stettin). Nun lebe ich seit über zwei Jahren wieder in Rom, arbeite an einer staatlichen Schule und auch wieder mit Immigranten.
Mit drei Freunden eröffnete ich 2013 die Scuola Romit. Wenn du das echte römische Leben kennenlernen möchtest, dann findest du mich in der Via del Boschetto 68.

02Elena Torchia. Freut mich, dich kennenzulernen, ich bin Elena! Ich repräsentiere Italiens Süden in der Scuola Romit: Ich komme aus Kalabrien, der Stiefelspitze Italiens. Mit 18 zog ich nach Rom, um italienische Linguistik an der Universität zu studieren. In 2007 lebte ich ich in Deutschland und besuchte die Universität des Saarlandes. In dieser Zeit verfasste ich Artikel für das LEI, ein wichtiges Wörterbuch für italienische Etymologie. Als ich im Saarland Deutschkurse belegte, habe ich das erste Mal den Gedanken gefasst, selbst Italienisch als Fremdsprache zu unterrichten.
Ich machte meinen Abschluss in Geschichte der italienischen Sprache im Jahr 2008. Kurz danach verließ ich Rom, um meine ersten Erfahrungen als Italienischlehrerin im Ausland sammeln zu können, und zwar an einem Gymnasium (grammar school) in der Nähe von London. Der Job begeisterte mich so sehr, dass ich, zurück in Italien, sofort meine Lehrerqualifikation in Angriff nahm und das DITALS Zertifikat für Italienisch als Zweitsprache erwarb. Ab 2010 arbeitete ich dann bei der Schule Leonardo da Vinci und an der Salesian Pontifical Universität in Rom. Außerdem bin ich seit 2007 Korrektorin für die schriftlichen Prüfungen des PLIDA der Società Dante Alighieri (Dante-Alighieri-Gesellschaft), welche die linguistische Qualifikation bei Italienisch als Fremdsprache bescheinigt.
Mit drei Freunden eröffnete ich 2013 die Scuola Romit. Wenn du mehr über die Geschichte der italienischen Linguistik und ihre Vielfalt erfahren möchtest, dann findest du mich in der Via del Boschetto 68.

03Marlena Ippoliti. Mein Name ist Marlena und ich wurde in der wundervollen antiken Stadt Rom geboren. Meine Leidenschaft für die italienische Sprache und Kultur, zusammen mit meinem großen Interesse daran, Leute aus aller Welt kennenzulernen und mich mit ihnen auszutauschen, haben dazu geführt, dass ich Italienischlehrerin für Ausländer geworden bin.
Ich habe einen Abschluss in Fremdsprachen und Literaturwissenschaft mit dem Hauptfach Übersetzung. Nach einigen Arbeitserfahrungen in Irland und Spanien kam ich 2008 zurück nach Rom, wo ich das DITALS Zertifikat erwarb, welches zum Unterrichten von Italienisch als Zweitsprache qualifiziert. Fünf Jahre lang arbeitete ich an der Schule Leonardo da Vinci, wo ich Schüler unterschiedlichster Nationalität aller Altersgruppen unterrichtete und hielt zudem Kurse für verschiedene ausländische Universitäten ab. Neben dem Präsenzunterricht im Klassenzimmer biete ich seit drei Jahren auch Online-Kurse an.
Ich bin Teil des Kulturvereins Amaita, der seit 2011 Veranstaltungen organisiert, auf denen sich Italiener und Ausländer zum Sprach- und Kulturaustausch treffen.
Mit drei Freunden eröffnete ich 2013 die Scuola Romit. Wenn du Italienisch lernen und gleichzeitig Italiener kennenlernen möchtest, dann findest du mich in der Via del Boschetto 68.

04Claudio Santoro. Ich heiße Claudio und ich wurde im fernen Jahre 1976 in Legnano (Mailand) geboren. Als ich 20 Jahre alt war, verließ ich mein elterliches Haus um Schutz und Erhaltung des kulturellen Erbes im Bereich der Kunstwissenschaft zu studieren. Kurz nach der Jahrtausendwende begann ich mein Erasmusstudium in Bonn, wo ich meine Berufung zum Italienischlehrer erkannte. Zurück in Legnano arbeitete ich ehrenamtlich für eine Organisation, die Italienischkurse für Leute anbietet, die in Italien leben und arbeiten. Ich schloss die Universität ab und leistete meinen Zivildienst in einer Firma in Rom ab, die mich später, in 2003, fest anstellte. In den nächsten Jahren bildete ich mich zum journalistischen Bildberichterstatter weiter und nahm gleichzeitig an der DITALS-Ausbildung teil, wo ich mein Zertifikat für Italienisch als Zweitsprache erwarb und offiziell Lehrer für ausländische Sprachlerner wurde.
Von 2005 bis 2007 arbeitete ich für vier verschiedene Schulen sowie an der Salesian Pontifical Universität als Italienischlehrer. Sechs Jahre lang unterrichtete ich an der Leonardo da Vinci Schule, wo ich zudem für die kulturellen Aktivitäten und Freizeitgestaltung der Sprachschüler zuständig war. Zur gleichen Zeit, seit 2005, arbeitete ich im Archivio Storico Capitolino, dem historischen Archiv der Stadt Rom und ich schloss eine Weiterbildung in Archivwissenschaft an der vatikanischen Schule ab.
Mit drei Freunden eröffnete ich 2013 die Scuola Romit. Wenn du Italienisch lernen und die Schätze Roms und ihre Geschichte kennenlernen möchtest, dann findest du mich in der Via del Boschetto 68.




Alle Straßen
führen zu Romit
!

Abonnieren Sie unseren
Italienischkurse.

  • Neue Extensivkurse

    Die Italienisch Extensivkurse sind zurück! Ab dem 11 September beginnen unsere extensiven Kurse wieder. Die Klassen finden zweimal pro Woche von 18 bis 19:30h statt. Wenn du an ihnen teilnehmen möchtest, schreibe uns eine E-Mail unter info@scuolaromit.it. Bring dein Italienisch an der Scuola Romit auf Trab!